Neue Power für den Laptop: Notebook-Akku kalibrieren

Eine geringe Akkulaufzeit, die mit zunehmender Nutzungsdauer sogar noch abnimmt, gehört zu den größten Ärgernissen der meisten Laptop-Besitzer. Eine einfache Lösung dieses Problems ist es, den Notebook-Akku zu kalibrieren.

Neue Energie für den alten Akku

Die Kalibrierung der Batterie dient der Anzeige von wichtigen Informationen bezüglich des Ladezustandes. Eine Steigerung der Akkulaufzeit kann durch das Durchführen einer Neukalibrierung hervorgerufen werden. Hierbei wird der Akku geladen und anschließend wieder komplett entladen, was in viele Fällen zu einer Regeneration des Bauteils führt. Sollte sich die Akkulaufzeit nach einer Neukalibrierung nicht verbessern, so liegt mit großer Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt des Energiespeichers vor.

Bei Computer-Problemen aller Art hilft www.computerfachmann.com, der im Raum Nürnberg Schwabach Wolkersdorf und Umgebung auch Hausbesuche durchführt.

Den Akku neu kalibrieren – So funktioniert’s

Für die Neukalibrierung liegt den meisten Notebooks ein Refreshing-Tool bei, das die Aufgabe automatisch übernimmt. Bei älteren Laptops ist dieses Tool üblicherweise in Form eines Windows-Programms vorhanden, das auf der Service-CD des Geräts gefunden werden kann. Bei ganz neuen Notebooks ist das Refreshing-Tool häufig im BIOS zu finden. Um in das BIOS zu gelangen, müssen beim Start des Rechners die Tasten oder betätigt werden. Wer kein Refreshing-Tool besitzt, kann manuell den Notebook-Akku kalibrieren. Hierfür muss der Nutzer unter Windows sämtliche Energiesparoptionen deaktivieren und das Notebook anschließend solange angeschaltet lassen, bis es automatisch abschaltet. Ein Wiederholen dieses Vorgangs erhöht die Erfolgschance des Prozesses.