Internetradio aufnehmen

Immer mehr Radiostationen gehen ans oder besser gesagt ins Netz. Die Zeiten in denen Radio ausschließlich über Funk gehört wurde, neigen sich dem Ende zu. Der Trend geht eindeutig zum Internetradio, da es in diesem Bereich auch Spartensender gibt, die Zielgruppen jenseits des Mainstreams ansprechen. Um Internetradio empfangen und für den Privatgebrauch aufzeichnen zu können, benötigt man jedoch meist zusätzliche Software oder Geräte.

Die Softwarelösung – Internetradio aufnehmen über den Computer
Im Internet gibt es diverse kostenlose Software, die das Aufnehmen von Internetradio bequem möglich macht. Die Konfiguration ist im Normalfall auch sehr einfach. Sie wählen einfach die gewünschten Radiosender aus, die das Programm mitschneiden soll und die Aufzeichnung beginnt. Beachten Sie dabei aber unbedingt, dass Ihre Internetverbindung für die Anzahl der gewählten Sender schnell genug ist, damit Sie keine Einbußen in der Qualität oder gar Aussetzer hinnehmen müssen. Nachdem Sie die Radiosender ausgewählt haben, können Sie die Aufnahme starten. Die Software nimmt nun für Sie auf und schneidet im Optimalfall die Songs direkt aus und benennt sie aufgrund der vom Radiosender zur Verfügung gestellten Songinformationen. Sie haben also nach einer Stunde alle im Radio gespielten Songs aufgenommen und finden diese säuberlich geschnitten im Programmverzeichnis. Wenn Sie Internetradio aufnehmen, kann es jedoch dazu kommen, dass zu Beginn und zu Ende des Songs ein gewisser Vorlauf ist, dies sollte aber nicht stören. Eine durchaus beachtenswerte Alternative zum Internetradio aufnehmen ist die mittlerweile relativ günstige Musikflatrate, wie sie von mehreren Anbietern angeboten wird.

Die Hardwarelösung – Internetradio aufnehmen auf einem speziellen Gerät
Es gibt auch diverse Geräte, die über LAN oder WLAN mit dem Internet verbunden sind und Internetradio empfangen. Diese bieten meist ähnliche Funktionen. Dabei zeichnet ein solches Gadget ebenfalls auf eine integrierte Festplatte, auf einen Flashspeicher (beispielsweise einen USB-Stick) oder direkt auf die Festplatte eines Computers auf. Diese Geräte kosten meistens jedoch deutlich mehr Geld als Software für den Computer und sind somit nur Nutzern zu empfehlen, die auch gerne nebenbei Internetradio hören möchten.

Tipp: Im Internet gibt es natürlich nicht nur Onlineradios, auch das Filme Stream gucken online ist möglich.